Erste Hilfe bei Sonnenbrand
• Aloe Vera
• Joghurt und Quarkwickel
• Buttermilch und Kefir
• Schwarzer Tee

Slider

Sommer, Sonne, Sonnenschein und meistens ist der erste Sonnenbrand schon vorprogrammiert. Speziell am Anfang der Saison hat unsere Haut noch keinen natürlichen Schutz aufgebaut und ist damit noch sehr empfindlich gegen die ersten Sonnenstrahlen. Was Ihre Haut jetzt braucht ist Feuchtigkeit und Kühlung! Mit ein paar einfachen Hausmitteln naht Erste Hilfe für den ersten Sonnenbrand des Jahres.

Hier meine Top 4

Die Aloe Vera Pflanze – wer diese Pflanze zu Hause hat, kann sich glücklich schätzen. Sie ist ein wunderbares Hautpflegemittel. Im Falle eines Sonnenbrands, schneidet man einfach ein Blatt ab und gibt den austretenden Saft auf die betroffenen Hautstellen zur Kühlung mit Heilungseffekt. Inzwischen gibt es auch hochwertige Aloe-Vera-Produkte im Handel, die noch einfacher in der Handhabung und für unterwegs geeignet sind z.B. von Santaverde oder Hübner aus dem Reformhaus.

Joghurt oder Quarkwickel – ein ebenfalls altbewährtes und einfaches Hausmittel zur Kühlung bei Sonnenbrand. Hierfür wird ein Geschirrtuch mit Magerquark oder Joghurt bestrichen und auf die verbrannten Stellen gelegt. Lassen Sie die Auflage solange drauf, bis sie sich erwärmt. Mehrmals wiederholen.

Kefir oder Buttermilch – aus dem Kühlschrank sind ein weiteres wohltuendes und natürliches Kühlungsmittel bei Sonnenbrand. Auch hier einfach ein Geschirrtuch damit tränken, und auf die betroffenen Regionen zu Kühlung legen.

Teebeutel von aufgebrühtem schwarzen Tee – das hört sich erstmal komisch an, aber die darin enthaltenen Gerbstoffe wirken entzündungshemmend. Bewahrt über den Sommer einfach immer ein paar aufgebrühte Teebeutel im Kühlschrank auf. Für kleinere Brandstellen ist er ideal und kühlt angenehm. Für größere Flächen, tränkt man einfach ein Geschirrtuch in gekühlten schwarzen Tee, wringt es aus und legt es auf die betroffenen stellen.

Bitte beachten Sie jedoch – wenn Ihre Haut bereits Blasen und offene Stellen aufweist, bitte KEINE Milchprodukte verwenden, da es dadurch zu Infektionen kommen kann! Dann bitte umgehend zum Arzt oder in die Apotheke damit.