E“ wie ERNÄHREN Sie sich ausgewogen.
Ernährung ist Medizin für unseren Körper.

Slider

Ernährung ist Medizin für unseren Körper.

In meiner Formel zu einem gesunden LEBENSSTIL spielt das „E“ wie „Ernähren Sie sich ausgewogen“ eine sehr wichtige Rolle. Aber keine Angst ausgewogene Ernährung bedeutet jedoch nicht immer nur Salat und Obst zu essen. Gesunde und ausgewogene Ernährung schließ auch Fisch und Fleisch mit ein. Dennoch befinden sich viele von uns beim Thema Ernährung in einem Teufelskreis. Wir alle haben immer weniger Zeit, permanenten Zeitdruck und überhaupt keine Lust mehr nach einem 10 Stunden Job noch einzukaufen, zu schnippeln und zu kochen.

Damit ist der Griff zu schnell verfügbarem und bereits fertigem Essen vorprogrammiert. Doch leider handelt es sich dabei in aller Regel um sehr hoch verarbeitete, stark Fett- und Zuckerreiche Lebensmittel, die unserer Gesundheit überhaupt nicht zuträglich sind! Im Gegenteil. Sie sind nicht nur nicht zuträglich, sondern bei regelmäßigem und langjährigem Konsum sogar massiv gesundheitsschädlich. Durch den ständigen Konsum, gewöhnen wir uns jedoch mehr und mehr an den unnatürlichen Geschmack, den uns die Lebensmittelindustrie vorgibt. Und das Verlagen nach immer mehr ist geweckt!

Es bedarf also einen ganz bewussten Schritt heraus aus dieser Spirale. Einen bewussten Schritt in Richtung gesunder und naturbelassener Nahrung, die uns energievoll und lange fit und gesund hält.

Aber warum ist ausgewogene Ernährung so wichtig?

Im folgenden Absatz möchte ich gerne einmal darüber sprechen, was mit „ungesunden Lebensmittel“ gemeint ist und warum sind sie ungesund sind. Wenn in der Ernährungsbranche von „schlechten“ oder „ungesunden Lebensmitteln“ gesprochen wird, sind sehr häufig hoch verarbeitete und stark zucker- und fetthaltige Lebensmittel gemeint. In der konventionellen Herstellung von Lebensmitteln werden von der Lebensmittelindustrie bis zu 320, oftmals gentechnisch veränderte Zusatzstoffe, legal in unser Essen gemischt. So wird mit Farbstoffen, Konservierungsstoffen, Geschmacksverstärkern und Triebmitteln unser Geschmack gesteuert.

Dazu gehören zum Beispiel konventionell hergestellten Backwaren wie Brot, Croissants, Brötchen und die ganzen süßen Leckereien, die aus der Bäckerei duften. Aber auch das vermeidlich gesunde Salatdressing aus der Flasche, der Wrapaus dem Kühlregal, das Stück Pizza beim Supermarktbäcker, der Erdbeerjoghurt und die mit Geschmack versetzten Milchprodukte und Getränke, die Pizzen, Burgers, Müslis, Cerealien…  und von Fertigprodukten, Fast Food und Schokoriegeln noch gar nicht gesprochen.

In all diesen Lebensmitteln verstecken sich eine Vielzahl von Zusatzstoffen mit denen unser Körper irgendwie umgehen muss. Da er diese Stoffe nicht verwerten kann, bleibt ihm nichts anderes übrig als sie ins Bindegewebe und ins Fettgewebe abzulagern. Und das oftmals nicht ohne Folgen, wie man an der Zunahme von Gefäßerkrankungen sehen kann.

Wenn wir verstehen wollen, warum gute Ernährung so immens wichtig ist für unseren Körper, müssen wir wissen, dass alles was wir essen in unserem Blut und damit in unseren Zellen landet. Unser Körper hat einzig und alleine das zur Verfügung, was wir Ihm über die Nahrung zuführen. Unsere Nahrung ist also wie das Benzin und das Motoröl beim Auto. Führen wir das falsche Benzin oder ein minderwertiges Motoröl zu, läuft unser Fahrzeit zwar durchaus noch eine Weile, je nachdem wie schlecht die Zufuhr war. Es wird aber niemals die Leistung erbringen können, die es mit dem richtigen Benzin und einem hochwerten Öl in der Lage wäre zu leisten.

Und genauso verhält es sich auch mit dem Wohlbefinden und der Leistungsfähigkeit unseres Körpers. Ich zeige Ihnen, wie Sie den Schritt aus der Spirale herausschaffen und wie Sie es managen können, trotz viel Arbeit und wenig Zeit, hochwertiges und gesundes Essen in Ihr Leben zu integrieren.